Gesundheit Santé Health

September 1, 2010

Aloe Vera

Filed under: Pflanzen, Substanzen — heidi @ 02:13

Entdecken Sie das vielseitigste Arzneimittel der Natur – Aus dem KOPP-Verlag (Source: NaturalNews), von Shona Botes, 12. Sept. 2011.  

Schon seit Jahrhunderten wird Aloe Vera (Aloe Barbadensis) zur Behandlung verschiedener Erkrankungen, besonders der Haut, eingesetzt. Den Chinesen ist diese Wunderpflanze als »harmonische Arznei«, den Russen als »Elixir der ewigen Jugend« bekannt; bereits im Ägypten der Antike galt sie als »Heilkraut der Unsterblichkeit«. Ursprünglich in Nordafrika beheimatet, findet man sie heute in praktisch allen Regionen mit einem milden Klima.

Aloe Vera enthält die Vitamine B, A, C, E und Folsäure sowie Kalzium, Selen, Zink, Magnesium und Chrom. Außerdem finden wir 20 der 22 essenziellen Aminosäuren, und die Peptide in der Aloe Vera stärken das Immunsystem.

Die Pflanze findet Anwendung in der Heilung und Behandlung zahlreicher Erkrankungen und gesundheitlicher Probleme, beispielsweise bei Hautverletzungen und -blasen, Gelbsucht, Sonnenbrand, Akne, Frostbeulen, Verstopfung, Pilzinfektionen, Asthma, Sodbrennen, bei Wurmbefall des Darms, Bindehautentzündung, Herpes, Hautausschlägen, Hepatitis, Zirrhose, Insektenstichen und Ekzemen. Darüber hinaus gewährt sie dem Körper Schutz vor Röntgenstrahlen. Aloe Vera kann trockene Haut verjüngen, Pilz- und Scheideninfektionen heilen, sie wirkt bei Schuppenflechte und Nesselsucht, vermindert das Auftreten von Warzen und lindert die Rosacea. Auch bei Gürtelrose kann diese Wunderpflanze Linderung bringen.

Die Wirkstoffe in Aloe Vera können die weißen Blutkörperchen aktivieren, die zum Einsatz kommen, um das Wachstum der Krebszellen einzudämmen. Als Creme oder Lotion auf die Haut aufgetragen, unterstützt Aloe Vera die Heilung von Schnittverletzungen, Blutergüssen und Wunden. Sie fördert das Wachstum neuer Hautzellen und hilft, sichtbare Flecken und Narben zu reduzieren. Man verwendet die Pflanze auch als ein ganz allgemein die Gesundheit förderndes Tonikum und sogar als Aphrodisiakum. Feine Fältchen kann sie glätten und die Heilung von wunden Stellen und Läsionen im Mund fördern.

Aloe Vera ist eine anspruchslose Pflanze. Alles, was sie braucht, ist viel Sonnenlicht und im Winter ein wenig Wasser.
Nur selten wird über Nebenwirkungen von Aloe-Vera-Produkten berichtet. Es kann jedoch zu Krämpfen und Bauchschmerzen kommen. Bei Kindern sowie bei Patienten mit Reizdarmsyndrom, Blinddarmentzündung, Divertikulitis, Hämorrhoiden oder Geschwüren sollte Aloe Vera nicht angewendet werden. Übermäßiger Gebrauch kann zum Verlust essenzieller Elektrolyte führen. Auch Schwangere sollten Aloe Vera meiden, denn sie kann zu vorzeitigen Kontraktionen der Gebärmutter führen, die eine Fehlgeburt auslösen könnten.

Achten Sie stets darauf, ihre Aloe-Vera-Produkte von seriösen Quellen zu beziehen. Es gibt nämlich sehr viele Arten von Aloe-Pflanzen, aber nur die Aloe Vera wird zur Herstellung von Arzneien und Tonika verwendet

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/shona-botes/entdecken-sie-das-vielseitigste-arzneimittel-der-natur.html

Weitere Informationen finden Sie unter:
aloeveraplant.org
gardensablaze.com
learninginfo.org
liveandfeel.com

No Comments

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress