Gesundheit Santé Health

August 1, 2010

Cholesterin senken – weitere alternative Suche

Filed under: Cholesterin /cholesterol — heidi @ 02:23

Artikel aus Google search:  

Cholesterin senken ohne Nebenwirkungen, von Dr. Johann Georg Schnitzer (Auszüge):

Cholesterin senkende Arzneimittel mit tödlichen “Nebenwirkungen”? Arzneimittelwarnungen alarmieren die Patienten. Einzelfälle oder fundamental falsches Therapiekonzept? Es geht auch anders: Cholesterin senken ohne Pillen – und ohne solche Nebenwirkungen.

Wer Pillen nimmt, lebt gefährlich:

  • Schon die Beipackzettel vieler Arzneimittel schildern ein solches Horor-Szenario möglicher “Nebenwirkungen”, dass viele Patienten gar nicht erst mit der Einnahme der verordneten Mittel beginnen. Die Zahl einst weit verbreiteter Arzneimittel, die später wegen schwerwiegender, anfänglich nicht feststellbarer Nebenwirkungen aus dem Verkehr gezogen und verboten wurden, ist Legion. Besonders makaber: Teils wurden diese auch danach in Entwicklungsländern weiterhin verkauft! …
  • … Cholesterin senkende Mittel: Bei Bluthochdruck ist auch der Gehalt an Cholesterin im Blut erhöht. Dagegen werden Cholesterinsenker verschrieben. Jetzt stellt sich heraus, dass diese (die Cholesterinproduktion in der Leber verringernden) Arzneimittel – nicht nur das entsprechende Mittel einer einzelnen Firma – in etlichen Fällen Muskelschwund mit teils tödlichem Ausgang verursacht haben. Außerdem wird die bisherige Annahme, ein erhöhter Cholesterinspiegel sei eine Ursache für Herzinfarkt, zunehmend in Frage gestellt: Viele Patienten, die einen Herzinfarkt erlitten, hatten keinen erhöhten Cholesterinspiegel im Blut.
  • Der fundamentale Fehler dieses Therapiekonzepts liegt darin, eine nicht wirklich verstandene Schöpfung “verbessern” und “korrigieren” zu wollen, was im Ergebnis zu einer katastrophalen “Verschlimmbesserung” führt.

Zum Irrweg der “Modernen Medizin” siehe auch:

Erst die Ursachen suchen, dann wirklich heilen:

  • Wer einen erhöhten Blutcholesterinspiegel normalisieren will, muss erst nach den Ursachen suchen. Diese liegen zum einen in einer Zufuhr artfremder (nicht zur natürlichen Nahrung des Menschen gehörender), nämlich tierischer Nahrungsmittel. Die meisten tierischen Nahrungsmittel enthalten reichlich Cholesterin.
  • Aufgrund seines genetischen Programms ist der Mensch ein Frugivore (Fruchtesser). Die menschliche Urnahrung bestand aus Samen, zarten Blattschösslingen und Wurzelknollen. Dass dieses genetische Programm auch für den heutigen Menschen noch gültig ist, beweist die vergleichende Gebissanatomie.
  • Tierische Nahrungsmittel enthalten aber auch viel Eiweiß – viel zu viel für den Menschen, der genetisch darauf eingerichtet ist, seinen Eiweißbedarf aus pflanzlicher Nahrung ausreichend zu decken.
  • Ein Teil dieser Eiweißüberschüsse lagert sich im Organismus ein: Im Bindegewebe und in den Wänden des Blutgefäßsystems. Durch solche Eiweißeinlagerungen verdickt sich die Basalmembran der Blutgefäße. Solches ist nicht nur die Hauptursache des Bluthochdrucks – sondern gleichzeitig auch die des erhöhten Blutcholesterinspiegels. Denn durch die verdickte Basalmembran kann das Cholesterin nicht mehr so gut abfließen. Das ist der Hauptgrund, warum es sich im Blut anreichert!
  • Deshalb sind auch ein erhöhter Blutcholesteringehalt und ein erhöhter Blutdruck aneinander gekoppelt – denn beide haben eine gemeinsame Grundursache.

Cholesterinspiegel senken – ohne Pillen und ohne Nebenwirkungen:

  • Wer diese Ursachenkette zur Kenntnis nimmt, kann auch den Cholesterinspiegel normalisieren – ohne Pillen und ohne Nebenwirkungen. Dabei normalisiert sich gleichzeitig der damit vergesellschaftete Bluthochdruck, und auch eine erhöhte Gerinnungsneigung des Blutes kehrt zur Norm zurück.

Praktisch ist das gleiche Wissen und praktische “Gewusst wie” erforderlich, wie zur natürlichen Ausheilung des Bluthochdrucks selbst ausführlich in diesen Büchern beschrieben:

Damit wird gleichzeitig eine ganze Kollektion von bisher täglich einzunehmenden Pillensorten überflüssig, mit ihren oft mangelhaften Wirkungen und unerwünschten bis gefährlichen Nebenwirkungen – weil die ganzen Parameter (z.B. Cholesterin, Blutdruck, Gerinnung) sich alsbald wie von selbst normalisieren.

Das Beste an diesem Vorgehen ist: Hier werden nicht Krankheiten oder einzelne Symptome bekämpft; hier werden vielmehr die Grundlagen natürlicher Gesundheit wieder hergestellt. Wo sich Gesundheit breit macht, finden Krankheiten keinen Raum mehr.

Also, packen Sie’s an! Eignen Sie sich das nötige Wissen an, stellen Sie Ihre natürliche Gesundheit wieder her, und vergessen Sie die ganze Kollektion von symptomatisch konzipierten, ohnehin nicht zur Heilung führenden Pillen mit ihren fragwürdigen und gefährlichen Nebenwirkungen.

Friedrichshafen, 2005,   Dr. Johann Georg Schnitzer.

No Comments

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress